<<  <  Sep 2018  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  4  5  6  8  9
1011131516
181920212223
242527282930

 

Event highlights

Kein Event

Kommende Termine

Mittwochs Training

Oktober
Mittwoch
24
Unser Mittwochs Training
20:00 h - 22:00 h

Öffentliches Freitags Eve…

Oktober
Freitag
26
Unser öffentliches Freitags Event. Alle sind willkommen, nach joinen jederzeit möglich. Erklärung...
19:00 h

Buschfunk

Sherman : RHS und Soundmod Update....
26/08/2018 - 12:35
Sherman : Mod update
05/05/2018 - 22:02
Sherman : ALIVE und CBA Update..
14/02/2018 - 12:19
[=TSS=] joker7 : Moin Moin, die Termindaten für das Logistiktraining bei uns haben sich geändert. Alle Infos findet ihr im entsprechenden Thread: Training Logistik beim TSS
04/02/2018 - 13:14 1
Sherman : Neue Events... Bitte mal melden bei Interesse.;)
28/01/2018 - 15:03
Drag images here

Abbrechen

Teamspeak 3

 

Aktuelle Beiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Postfach

Sie sind nicht eingeloggt.

EL-Smith
OFFLINE

EL-Smith

938
Ja
Jacke
EL-Smith
  • O-2 First Lieutenant
93055
Deutschland
  • Im Clanrat
  • Missionsbau
  • Ausbilder Squadleader
  • Ausbilder Logistiker/Helikopterpilot
  • Ausbilder Jetpilot
  • Ausbilder CQB
30
Pionier Logistik
Odin, Thor
  1. Truppführer
  1. Pilot/Logistiker
  1. Kampfpilot
Private Nachrichten
Die Medal of Honor Die höchste Auszeichnung der Warriors,  wird verliehen an:1 Jahr Clanzugehörigkeit Maximal 1 Monat entschuldigt Inaktiv Clanbeitrag lückenlos bezahlt

Created Events

Event Title
No Entries

  • Grundausbildung
  • Karte/Kompass
  • Einweisung im Funk
  • Ausbildung zum Funker
  • Ersthelfer
  • Ausbildung zum Sanitäter
  • Fallschirmjäger
  • Ausbildung zum Pionier
  • Ausbildung zum Logistiker
  • Ausbildung zum CAS Piloten
  • Ausbildung Fireteamleader
  • Ausbildung Squadleader
  • Ausbildung zum Gruppenscharfschützen
  • CQB Ausbildung
Dieses Profil wurde von 11 User Usern und and 468 Gäste Gästen besucht.

class="cbTooltip" data-cbtooltip-tooltip="Besucht am 13.08.2018 11:02:35<br />Besuche: 1" data-cbtooltip-title="Besucher Details" data-cbtooltip-width="300" style="display: inline-block; padding: 5px;"

class="cbTooltip" data-cbtooltip-tooltip="Besucht am 30.07.2018 21:44:17<br />Besuche: 3" data-cbtooltip-title="Besucher Details" data-cbtooltip-width="300" style="display: inline-block; padding: 5px;"

class="cbTooltip" data-cbtooltip-tooltip="Besucht am 10.07.2018 22:29:32<br />Besuche: 2" data-cbtooltip-title="Besucher Details" data-cbtooltip-width="300" style="display: inline-block; padding: 5px;"

class="cbTooltip" data-cbtooltip-tooltip="Besucht am 05.06.2018 21:47:29<br />Besuche: 3" data-cbtooltip-title="Besucher Details" data-cbtooltip-width="300" style="display: inline-block; padding: 5px;"

class="cbTooltip" data-cbtooltip-tooltip="Besucht am 13.03.2018 22:33:01<br />Besuche: 3" data-cbtooltip-title="Besucher Details" data-cbtooltip-width="300" style="display: inline-block; padding: 5px;"

Biografie

EL-Smith hat noch keine Informationen in der Biografie.
  • Operation Six

    Es war wieder soweit, unser Freitagsevent startete. 
    Auch heut waren wieder zwei Kollegen der 11 AMB (NL) und ein Kamerad der 22.SAS (GB) bei uns am Start. 
     
    Briefing
     
    Primäres Ziel war es, feindliche Aktivität aufzuspühren, insbesondere lag das Augenmerk auf Langstreckenraketen, welche laut INTEL an verschiedenen Positionen stationiert seien. 
    Nach dem Briefing wurde das Team mittels Blackhawk zur Insel Vikos geflogen. Nach einem Fussmarsch konnte eine größere Feindbasis entdeckt werden. Drei feindliche Jeeps wurden auf unseren Eintrittspunkt aufmerksam und mussten lautlos ausgeschaltet werden. Anschließend entdeckten die Soldaten mehrere SCUD Fahrzeuge mit Interkontinental Raketen. Der Standort wurde an "TOC" übermittelt und das Team von unserem Helikopter wieder aufgenommen. 
     
    Neuer Auftrag war: Errichten Sie eine FOB am Festland und rücken Sie anschließend nach Ponochi vor zur Aufklärung. 
    Die Soldaten erichteten bei Edessa die FOB. Während des Aufbaus rückten feindliche Kräfte an. Jeeps mit MGs, Panzer und Kampfhubschrauber nahmen die Soldaten unter starken Beschuss. 
    Mehrere Mitglieder wurden bei diesem Angriff schwer verletzt. Die verbleibenden Truppen schlugen den Angriff zurück und konnten die Kontrolle über das Gebiet halten.
     
    107410 screenshots 20180824223125 1
     
    Ein Team wurde anschließend zur Aufkärung des zweiten Zielgebietes entsandt. Das verbleibende Team errichtete weiter die FOB und platzierte Munition, welche vom Blackhawk eingeflogen wurde. 
    Erneut versuchte der Feind die FOB anzugreifen, dieses mal vom Wasser. Mehrere Kampfboote nahmen Kurs auf die Küste. Die Soldaten konnten, dank der Unterstützung unseres CAS Piloten, auch diesen Angriff abwehren und die Kräfte eliminieren. 
     
    Als letzten Punkt des Abends, übermittelt TOC den Befehl, die russische Basis, welche von Team1 bei Ponochi aufgeklärt wurde, anzugreifen. 
    Die Basis musste eingenommen werden und anschießend die Raketen gesprengt werden. 
    Das Vorhaben war äußerst riskant, da unsere Truppen zwar technisch überlegen waren, aber deutlich in der Unterzahl. Der Feind verfügte über schwere stationären MGs, Panzer und Luftabwehrfahrzeuge. 
    20180824235116 1
     
    In Absprache mit der F-181 wurde die Basis unter Beschuss genommen und die schweren Panzer durch GBU Bomben und AGM Raketen zerstört. Während diesen Manöver rückte das Squad im Schutz der Dunkelheit in die Basis ein. Viele Gegner waren auszuschalten. Im Verlauf der Kämpfe wurde unser Pilot von einer Boden-Luft-Rakete getroffen und stürzte ab. Der Pilot konnte sich im letzten Moment per Schleudersitz retten und der kämpfenden Truppe anschließen. 
     
    20180825000215 1
     
    Schlussendlich töteten Artillerieschläge die verbleibenden Einheiten und zerstörten die Strukturen der Station. 
    Das Team wurde von unserem Blackhawk an einem Hafen unweit der Basis aufgenommen und die Soldaten sicher zurück zur Basis gebracht. 
    20180825003247 1
     
    Es war eine großartige Mission :-) 
    gez. Lt. EL-Smith 
    www.nordic-warriors.de
     
  • Special Forces Operation

    Verdeckte Operation
     
    Diesen Freitag führten die Warriors, die 11D aus den Niederlanden und eine Gruppe der britischen SAS eine gemeinsame Operation durch.
    Im Morgengrauen rückten die Truppen unerkannt in Richtung eines feindlichen Waffendepots vor. 
    Das auf einem Berg liegende Depot wurde stark verteidigt. Vegetation und Dunkelheit konnten uns keinen Vorteil verschaffen. 
    Letztlich wurden hier einige Kameraden zum Teil schwer verwundet. Die übrigen Soldaten kämpften das Depot frei und sprengten die Waffenvorräte der Feinde. 
     
    Nach kurze Pause zum Aufmunitionieren und ärztlicher Versorung an unserem Camp, wurden die Warriors gemeinsam mit den Niederländern, von unserem Blackhawk in der Nähe zweier hochrangiger Offiziere abgesetzt. 
    Der SAS gab hier aus verdeckter Position Scharfschützen-Unterstützung. 
     
    HeliEvent1
     
    Ein Offizier wurde von unseren Scharfschützen eliminiert, der Zweite konnte bei der Erstürmung einer Stallung, im Nahkampf getötet werden.
     
    Letzes Ziel des Abends: Einen Zerstörer, welcher sich im Hafen einer größeren Stadt befand, entern und unter Kontrolle bringen. 
    Der Weg durch die Stadt gestaltete sich schwierig. Schwer gepanzerte Fahrzeuge mussten mittels AT-Waffen ausgeschaltet werden. 
    Patrollien in den Straßen nahmen unsere Einheiten wiederholt unter Feuer. Unsere drei Fireteams (2x NW 1x11D) wurden hier wieder von zwei Scharfschützen der SAS unterstützt.
    Vorsichtig näherten sich die Squads dem Schiff. Auch hier wurden unsere Kameraden immer wieder von Feinden, welche sich auf Dächern und Lagerräumen verschanzten, unter Beschuss genommen. 
    107410 screenshots 20180810233604 1
     
    Letzlich enternten die Nordic Warriors zusammen mit der 11D Brigade das Kriegschiff. Schon im Laderaum wurden wir von einem BTR überrascht. Unter Einsatz seines Leben, öffnete ein Warrior die Laderampe, sodass unsere AT-Schützen das Fahrzeug zerstören konnten. 
    Anschließend durchkämmten die Soldaten die engen Gänge des Zerstörers. Einige Feindsoldaten wurden auf dem Vormarsch Richtung Kommandobrücke ausgeschaltet und wir übernahmen die Kontrolle über das Schiff. 
    20180810233941 1
     
    Wir bedanken uns bei unseren Kollegen der NL 11D Mobile Air Brigade und dem 22.SAS Regiment für die Teilnahme und den tollen Abend
     
    gez. LT Smith
     
  • Coop Event NW und 75th

    Das Freitagsevent wurde dieses mal von Kollegen der 75th unterstützt. 

    Die Warriors und die Ranger wurden in einer gemeinsamen Operation in der Nähe der Süd-Airbase abgesetzt. Hierzu kamen zwei Blackhawks zum Einsatz. 

    20180608203551 1

    Ohne große Probleme konnten die Soldaten in Richtung Airbase rücken, um als erstes Ziel einen Militärbereich einzunehmen. 

    Kurze Aufregung machte sich breit, als ein BTR zwischen den Einheiten  auftauchte. Dieser konnte rasch durch eine Anti-Tank-Waffe zerstört werden. 

    Weitere Ziele waren ein Lagerbereich, das Terminal, der Hangarbereich und die Stadt Kinduf. Immer wieder konnten Feindkräfte aufgespürt und ausgeschaltet werden, sowie IEDs gesprengt werden.

    20180608210132 1

    Zum teil versteckten sich Taliban auch in Gebäuden, welche mühsam erstürmt werden mussten. 

    Größere Feindgruppen auf dem Rollfeld wurden durch unsere A10 bekämpft. 

    20180608210900 1

    20180608215350 1

    Abschließend rückten die Einheiten in Richtung des Hospitals vor, welches sich auf der anderen Seite des Flugfelds befand. 

    Hier geriet das Platoon unter Feuer, sowohl aus dem Hospitalbereich, alsauch aus dem rückwertigen Raum. 

    Kurz vor Ende tauchten nahe des Gebäudes noch zwei T72 Panzer auf, die jedoch durch gezielte Maverick AGM Raketen, aus der Luft ausgeschaltet wurden. 

    Abschließend nahm unser Chinook Hubschrauber die Soldaten auf dem Dach des Hospital auf und flog sie zurück zur Base. 

    20180608230204 1

     

    Wir bedanken uns bei den Kameraden der 75th Ranger für die Teilnahme.

    Es waren im Einsatz:

    4 Fireteams (insg. 18 Soldaten)

    Transporthubschrauber (MedEvac und Chinook)

    A10

     

    Gez. EL-Smith 

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Der Funkturm

    Diesen Freitag waren die Warriors wieder aktiv. 

    Es ging nach Afghanistan. Erstes Missionsziel handelte von einer Aufklärung einer kleinen Stadt nahe unserer Base. 

    Bereits an den ersten Häusern wurde das Squad unter Feuer genommen. Mehrere Taliban mit Ak47 rückten der Mannschaft zu Leibe. 

    Die Angreifer konnten zügig elimeniert werden. Anschließend wurde die Stadt durchkämmt und die Bevölkerung nach Informationen befragt. 

     Afgha

    Nach einem kurzen "RTB" flog der Trupp in Richtung Süden. Ein feindlicher Funkturm musste gesprengt werden. Dieser befand sich leider direkt in einem Dorf. 

    Ein Sniperteam, welches das Gebiet ausspäte, wurde von Taliban erkannt und angegriffen. Die Situation nutzte das Squad und rückte in das Dorf. Eine Vielzahl von Gegner musste bekämpft werde.

    Auch stationäre Waffen und leichte Fahrzeuge waren präsent. Hier kam glücklicherweise unsere A10 im Close Air Support zum Zuge. 

    Der Turm konnte gesprengt werden, eine Evakuierung mittels Blackhawk eingeleitet und die Kameraden sicher zur Base gebracht. 

     

    20180601230118 1

    20180601230230 1

     

  • Warriors in Vietnam

    Freitag wurde ein Squad der Nordic-Warriors ins Jahr 1970, Vietnam teleportiert. 

    Von einem UH1 Huey wurde das Squad im Bereich San Hoh abgesetzt. Durch Dschungel bewegten sich die Kameraden in Richtung der kleinen Ortschaft. Mehrere Feindkontakte mussten bekämpft werden. 

    Flankierende Viet Cong konnten einige unserer Kameraden schwer verwunden, sodass die Squadführung gezwungen war einen MedEvac einzuleiten. 

    Nach der erfolgreichen Versorgung der Kameraden und Aufmunitionierung an der Base, konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. 

    Nun flog ein Chinook Hubschreiber die Einheit Richtung Saigon. Im engen Orts und Häuserkampf konnte eine Vielzahl von Gegner elemeniert werden. 

    Unter anderem sorgte ein Patroullienboot für kurzzeitige Aufregung, welches plötzlich in einem der engen Kanäle auftauchte. 

    Ein herannahendes gepanzertes Fahrzeug konnte nicht mehr bekämpft werden, da keine AT Waffe einsatzbereit war. 

    Es blieb nur noch der Rückzug aus der Stadt. 

     

    Dennoch war es ein erfolgreicher Abend!

  • Lehrgang absolviert und befördert

    Heute haben zwei Kameraden an einem Lehrgang zum Fireteam-Leader teilgenommen. 

    Unter der Leitung von Ausbilder Staff-Sergeant Ohio wurden theoretische und praktische Inhalte vermittelt.

    Hierzu zählten taktische Anforderungen, Gliederung, Aufgabenbereiche und Führungsvorgänge. 

    Mit Erfolg konnten die Warriors, 

    Bassaner

    und

    BloodyDiablo

    diesen Lehrgang absolvieren und sind somit offiziell als Fireteamleader zugelassen. 

    Zusätzlich wurden die neuen Führungskräfte damit auch befördert!

    Wir wünschen Sergeant Bassaner und Sergeant BloodyDiablo viel Erfolg bei ihren Aufgaben

    Herzlichen Glückwunsch!

    Lieutenant Smith

    20180523214358 1

  • Donnerstag Abend Mission

    16.11.2017 rückten mehrere Warriors aus, um einen verunglückten US-Piloten nähe der feindlichen Hochburg des "Süd-Airports" zu retten. 

    Unter der Führung von EL-Smith, wurde der Trupp durch unseren Piloten Chucky mit einem Blackhawk Hubschrauber nähe des Zielgebiets abgesetzt. 

    Abseilen

    Der Trupp schlug sich in einem aufreibenden urbanen Gebiet Richtung des Verunfallten vor. Die hervorragende Rundumsicherung, welche in solchen Gebieten überlebenswichtig ist, muss hier lobenswert erwähnt werden. Mehrmals wurden unsere Einheiten aus dem Rückraum von IS-Kämpfern attackiert, diese Angriffe konnten jedoch erfolgreich abgewehrt werden. 

    Sicherung1

    Bei einem schweren Gegenangriff von IS Truppen wurden unsere Streitkräfte in Bedrängnis gebracht. Einige Soldaten wurden zum Teil schwer verwundet. Gute taktischer Führung, gepaart mit dem Willen jedes einzelnen, konnte auch diese Situation gemeistert werden. Die Logistik flog anschließend einen MedEvac, Sanitäter versorgten die Verletzten im Feld, sodass der Trupp innerhalb weniger Minuten wieder einsatzbereit war. 

    Weitere IS Einheiten konnten auf dem Weg zum Piloten eleminiert werden und unsere Zielperson wurde gesichert. Ein erneuter Gegenangriff von Bodentruppen in Verbindung mit feindlichem Mörserfeuer zwang unsere Einheiten, einen zügigen Ruckzug anzutreten, zunächst in eine verlassene Baustelle. Unter permanenten Deckungsfeuer und taktischem Rückzug wurde der Pilot zusammen mit den Truppen von unserem Blackhawk ausgeflogen und sicher an die Base gebracht. 

    Sicherung2

    Statistiken:

    Eigene Verluste: 0

    Eigene Verwundungen: 5

    Abschüsse: ca 35+ (Infanterie)

    Zivile Verluste: 0

EL-Smith


Regensburg,Deutschland
Deutschland 93055
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok